weibliche B-Jugend erreicht ihr Zwischenziel

Die weibliche B-Jugend startete am Samstag den 13.05.2017 bereits um 7.30 Uhr zu ihrer Quali-Fahrt nach Melsungen. Ziel war es mindestens Vierter zu werden, um in die Zwischenrunde und damit die Vergabe der Plätze in der Ober- und Landesliga einzuziehen. Nach knapp 1,5h Fahrt, einem leckeren gemeinsamen Frühstück und einem Spaziergang zum endgültigen Wachwerden, starteten wir gut in das Turnier und konnten das erste Spiel nach 2×15 Minuten gegen die HSG Rodenstein souverän mit 16:11 (HZ 8:4) gewinnen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die SG Bruchköbel zwar nicht gut los, denn wir lagen mit 0:5 hinten und konnten zur Halbzeit nur ein 3:7 aufbieten, doch die Moral und der Kampfgeist waren da. Zu Beginn der 2. Halbzeit erzielten wir 5 Tore in Folge und konnten mit 7:8 in Führung gehen. Gestützt auf einer tollen Abwehr musste Torfrau Jo-Anne in der 2. Halbzeit lediglich 2x hinter sich greifen, sodass es am Ende 9:13 stand und wir damit der 2. Sieg auf unsrem Konto verbuchen konnte.

Das Dritte Spiel gegen die SG 09 Kirchhof ging nach einem 7:4 Halbzeitstand dann am Ende 17:11 gegen uns aus. Es zeigten sich einige Schwächen im Spielaufbau und im Abschluss, an denen wir aber arbeiten werden. Und aufgrund der vorherigen gewonnen Spiele, sollte diese Niederlage auch kein Beinbruch sein.

Gegen des späteren Turniersieger der HSG Wettenberg setzte es nach 5:9 zur Halbzeit eine weiter 10:15 Niederlage. Doch auch hier zeigte sich, dass wir durchaus mithalten können. Vor allem unsere Abwehr muss sich vor keiner anderen Abwehr verstecken und bekommt selbst durchweg starke Angriffsreihen gut in den Griff.

Unsere Neuzugänge konnten erstmals für uns spielen und präsentierten sich super. Jo-Anne (kam aus Sachenshausen) war im Tor ein starker Rückhalt, obwohl Sie eigentlich auch im Feld spielt. Und Janika (kam aus Bürgel) auf Rechtsaußen erzielte gleich den ersten Turniertreffer für uns. Außerdem unterstützte uns Claire Ramacher aus der C-Jugend auf Rechtsaußen und feierte ebenfalls einen erfolgreichen Einstand.

Es spielten: Jo-Anne Wetzer (Tor), Franzsika Datz, Debora Gampfer, Kara Heinrich, Veronika Mahr, Céline Ramacher, Claire Ramacher, Janika Ritzrow, Marla Venter, Paula Weißenborn, Carolin Witzel

Jetzt heißt es weitere 2 Wochen Training, um dann in der nächsten Quali-Runde (27./28.05.) auch erfolgreich zu sein. Ein Dank geht an die Eltern, die das Frühstück und die Versorgung während des Tages übernommen haben und/oder auch persönlich vor Ort waren und das Team unterstützten.

Alex & Jana