Weibliche D-Jugend I – Saison 21/22

Mannschaftsfoto:

Kader:

Arachne, Melina, Mathilda, Leni, Penelope, Ejona, Rieke, Lea, Eli, Mette, Luna, Jette, Ricarda, Janina, Mira.

Saisonausblick:

Aufgrund der äußerst komfortablen Situation mit sehr vielen Mädels des Jahrgangs 2009 und 2010, war es auch in diesem Jahr wieder möglich zwei weibliche D-Jugenden zu bilden. So kann allen Spielerinnen ausreichend Spielzeit garantiert werden und die individuelle Förderung wird deutlich intensiviert.

Die Mannschaft besteht zu einem großen Teil aus Spielerinnen des älteren Jahrgangs. Durch Corona ist es für beide Jahrgänge, im Prinzip, das erste Jahr D-Jugend. Neben der Integration der Jüngeren, durften wir uns auch über ein paar Neuzugänge freuen.

Erneut stand eine sehr ungewöhnliche Vorbereitung auf dem Programm. Bei Wind und Wetter wurde auf der Tartanbahn, dem Kunstrasenplatz oder dem Beachplatz trainiert. Als wir dann endlich wieder in die Sporthalle durften, war die Freude riesengroß und auch den ersten Trainingsspielen nach den Sommerferien fieberten die Mädels entgegen. Das riesige Engagement der Mannschaft spiegelte sich auch darin wider, dass in den Sommerferien nur eine Woche pausiert wurde. Aufgelockert wurde die Vorbereitung durch einen Besuch in der Soccerhalle und eine Wasserschlacht nach dem Training.

Die Spielerinnen befinden sich noch immer in der Basisschulung mit Übergang zum Grundlagentraining. In der ganzen letzten Saison stand die vielseitige Bewegungsschulung im Vordergrund. Diese wird nun durch vermehrte individuelle Schulung erweitert. Hinzu kommen Kooperationen in der Kleingruppe, sowohl in der Tiefe als auch in der Breite.

Im Vordergrund steht das offensive, ballorientierte Verteidigen in der sinkenden Manndeckung ab der Mittellinie. Die hieraus resultierenden Ballgewinne sollen durch schnelles Umschalten ein temporeiches Spiel ermöglichen.

Des Weiteren wird im Angriff viel Wert auf freies Spielen gelegt. Im Training erlernen die Spielerinnen die handballspezifischen Techniken, die es ihnen ermöglichen, selbstständig, angemessene Lösungen zu finden.

Alle Spielerinnen werden positionsunabhängig ausgebildet und sollen sich kreativ und ohne taktische Zwänge entwickeln können. Ergänzt wird das Ganze durch wöchentliches, gezieltes Torwarttraining.

Wichtig für die kommende Saison ist, dass das Spielerlebnis vor dem Spielergebnis steht und viele knappe Spiele die Entwicklung aller Spielerinnen deutlich vorantreiben!

Trainerteam:

Timon Flach, Jonte Flach, Roger Flach (TW-Trainer).

Trainingszeiten: 

Montag: 17:30 – 19:00 Uhr, Gymnasium Oberursel

Freitag: 18:30 – 20:00 Uhr, Gymnasium Oberursel